Donnerstag, 20. Juli 2017

Basteltipp: Jahreszeitenkränze

Heute habe ich mal einen Basteltipp für euch, der nicht unbedingt für Kleinkinder ist, sondern eher für uns Erwachsene. Na ja...eigentlich eher für beide. Ich hatte die Idee, die Heißklebepistole und die Utensilien, meine Kinder durften aussuchen, wo was hinkommt und sich kreativ verwirklichen. Bei was? Nun, da muss ich ein kleines bisschen weiter ausholen.

Wir haben letztes Jahr neue Lampen für unser Treppenhaus gekauft. Genauer gesagt vier Stück. Gut, das alleine ist jetzt nicht ganz so spektakulär. Gebe ich ja zu. Aber die Verpackung der Lampen war dafür um so interessanter. Es waren Ringe aus Styropor, die mich sofort in ihren Bann gezogen haben. Die musste ich unbedingt aufheben und was daraus basteln. Nur was? Das wusste ich sofort. Türkränze! Denn kurz vorher habe ich mich noch darüber geärgert, dass ich z.B. keinen Winterkranz habe...nur Weihnachtskränze. Aber die passen einfach im Januar nicht. Deswegen habe ich sofort meine Wasserfarben herausgesucht und die Kränze entsprechend den Jahreszeiten bemalt.



Das ganze erst mal trocknen lassen und dann die Accessoires für die verschiedenen Jahreszeiten heraussuchen. Begonnen habe ich mit dem Herbst.




Und dann konnte das bekleben los gehen. Ich habe erst mal mit den Äpfeln begonnen und den offenen Spalt unten verschlossen.



Dann durften sich die Kinder mit den Blättern und den anderen Accessoires austoben. Herausgekommen ist ein Blätterhaufen für die Tür. Ein wie ich finde sehr schöner Türkranz:



Wie findet ihr ihn? Ich mag ihn wirklich sehr gerne.

Dann wollten wir eigentlich mit dem Frühling weitermachen. Aber da sich die Mädels leider darüber in die Haare gekommen sind, welche Blumen wo hin kommen, sind sowohl der Kranz für den Frühling, als auch der Kranz für den Sommer komplett zerstört worden. Im ersten Moment war ich doch etwas enttäuscht. Ich hätte doch gerne vier Kränze gemacht! Aber wenigstens konnte ich den Winterkranz retten.

Das hier waren meine Bastelutensilien dazu:



Aus der Watte habe ich einen Stern ausgeschnitten und den Rest durften die Kinder wieder auf dem Styropor verteilen. Und das ist das Ergebnis:



Wie findet ihr ihn? Ich finde ihn super, denn er ist so schön schlicht und doch winterlich. 



So, das war er auch schon wieder, mein Basteltipp. Wie gefällt euch die Idee?



Ich mag es ja unheimlich gerne, wenn ich aus Sachen, die eigentlich Müll sind, etwas basteln kann. Und wer weiß, vielleicht finde ich ja noch zwei Kränze für meine Sommer- und Frühlingsdeko.

Viel Spaß beim nachbasteln!

Kommentare:

  1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  2. Das ist echt ne schöne Idee. Ich hab Wände, wo nur kleine Nägel rein dürfen und dann darf da nichts schweres hin. das wäre mal ne Idee. Danke dir!
    VG Bille

    AntwortenLöschen